Es geschieht immer zum Ende des Sommers: Auffällig viele Menschen sind zu sehen, die auf dem Duderstädter Wall, auf Fahrradwegen oder um Sportplätze laufen. Der Duderstädter Sparkassenlauf steht bevor, und es wird trainiert.


Bei einem Gespräch nach einem Silvesterlauf – diesen veranstaltet die LG Eichsfeld in jedem Jahr als weiteres Laufevent am Seeburger See – sei die Idee gekommen, den Sparkassenlauf wieder aufleben zu lassen. Denn nach der zehnten Auflage im Jahr 2000 war vorerst Schluss. Hartmut Hublitz ist einer derjenigen, die das Event 1991 ins Leben riefen. Als sein Neffe Daniel Hublitz ihm von der Idee erzählte, die Laufveranstaltung neuaufzulegen, mahnte er, dass dies nur mit einem guten Team und der passenden Unterstützung funktionieren könne. „Angefangen haben wir damals mit 300 Teilnehmern“, erinnert sich Hartmut Hublitz. „Heute erreicht man eine ganz andere Dimension, was sicherlich damit zu tun hat, dass Laufen zu einem Volkssport geworden ist.“ Das zeigen auch die Zahlen aus dem Jahr 2015: 1.659 Läufer waren am Start – ein neuer Teilnehmerrekord.

SPK Lauf

Seit 2013 kooperiert das Team des Sparkassenlaufs alle zwei Jahre mit der Lebenshilfe Eichsfeld. Immer dann, wenn Letztere ihr Bürgerfest veranstaltet. Viele Sportler und Zuschauer müssen freitags nach den Läufen nur wenige Meter die Marktstraße hinauf gehen und können den Abend vor der St.-Cyriakus-Kirche ausklingen lassen. Vor dieser steht die große Bühne, auf der musikalische Unterhaltung geboten wird. An den folgenden beiden Tagen des Bürgerfestes erwartet die Besucher am Wochenende traditionell ein vielfältiges Programm mit Musik- und Tanzbands, Spiel- und Sportaktionen, Gastronomie und großer Tombola. Zahlreiche Vereine, Institutionen und Ehrenamtliche aus der Region sind dabei vertreten.

Lebenshilfe

Die LG Eichsfeld möchte mit dem Sparkassenlauf vor allem Hobbyläufer ansprechen. „In erster Linie geht es uns darum, dass die Teilnehmer Spaß am Laufen haben. Aber natürlich ist es auch toll, wenn man den ein oder anderen Top-Athleten laufen sieht.“ Solch einer war beispielsweise Marcel Bräutigam vom Guts-Muths Rennsteig Laufverein, der im Jahr 2013 den immer noch aktuellen Streckenrekord über 10 Kilometer aufstellte. „Bei solchen Läufern lassen wir dann schon ab und zu unsere Kontakte spielen“, verrät Daniel Hublitz. Attraktiv ist die Teilnahme am Duderstädter Lauf aber auch, weil die 5- und 10-Kilometer-Strecken vom Deutschen Leichtathletik-Verband offiziell vermessen wurden, so dass die gelaufenen Zeiten in Bestenlisten geführt werden dürfen.

SPK Laufen

Neben Daniel Hublitz gehören Olaf Waida, Mario Finck und Daniela Wüstefeld zum Stab der hauptverantwortlichen Helfer. Daneben sind am Lauftag weitere 60 Ehrenamtliche im Einsatz, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Für die passende Atmosphäre sorgen brennende Fackeln, die die Marktstraße in der Abenddämmerung erleuchten. Werbung für das Event wird von den Athleten der LG Eichsfeld im Laufe des Jahres auf den Veranstaltungen gemacht, an denen sie selbst teilnehmen. Die gute Organisation und das tolle Ambiente haben sich per Mund-zu-Mund-Propaganda aber auch schon verbreitet.


Die Planungen für den Sparkassenlauf im Jahr 2016 hatten schon begonnen, bevor die 15. Auflage über die Bühne gegangen war. Denn neben der Arbeit am eigentlichen Veranstaltungstag muss vorweg jede Menge organisiert werden.

Die Ergebnisse vom Sparkassenlauf 2015 findet ihr HIER.

Text: Kristin Kunze / Fotos: Iris Blank